3 Dezember, 2022
Banner Top
Welteierstockkrebstag: Wissen ist Chance! <br/>Eierstockkrebs frühzeitig erkennen und behandeln

Wie wertvoll und verletzlich unsere Gesundheit ist, hat uns die Pandemie in den letzten Jahren nochmal deutlich vor Augen geführt. Aber nicht nur der Schutz vor Infektionen ist wichtig, auch ein regelmäßiger Check-Up beim Arzt muss sein – zum Beispiel die Krebsvorsorge. Denn von manchen Krebsarten wissen viele noch nicht einmal, dass es sie überhaupt gibt.

Eierstockkrebs ist die zweithäufigste gynäkologische Krebserkrankung

Rund 7.500 Frauen in Deutschland erhalten jedes Jahr die Diagnose Eierstockkrebs1. Damit ist Eierstockkrebs die zweithäufigste gynäkologische Krebserkrankung nach Gebärmutterkörperkrebs1. Gleichzeitig ist das Wissen darum eher gering, wie Prof. Dr. Jalid Sehouli, Direktor der Klinik für Gynäkologie der Charité Berlin, erklärt: „Eierstock-, Eileiter- und Bauchfellkrebs sind vergleichsweise seltene Tumore. Deshalb ist der Kenntnisstand von Betroffenen und Angehörigen oft nur gering, wenn sie von der Diagnose erfahren. Wichtig ist eine umfassende Aufklärung, um den Verlauf der Erkrankung positiv beeinflussen zu können und bestmögliche Therapiekonzepte zu erhalten.“

Mehr Aufklärung: Welteierstockkrebstag am 08. Mai

Für mehr Aufklärung soll der Welteierstockkrebstag sorgen. Er wird jährlich in Deutschland von der Stiftung Eierstockkrebs ausgerichtet, um den Betroffenen und der Forschung ein besonderes Gehör zu verschaffen. Das ist wichtig, findet Prof. Dr. Jalid Sehouli: „Da es für Eierstockkrebs keine Früherkennungsuntersuchung gibt, ist es wichtig, durch Aktionstage wie dem Welteierstockkrebstag das Bewusstsein für solch eine Erkrankung zu schärfen. Betroffene erhalten Tipps zum Umgang mit der Erkrankung, Therapie und Nachsorge, Ärzte erfahren zudem, was die neuesten Entwicklungen aus der Forschung und der klinischen Praxis sind.“

Motto: „Kochen gegen Eierstockkrebs“

In der Krebstherapie spielt neben vielen anderen Faktoren auch die Ernährung eine wichtige Rolle. Deshalb steht der diesjährige Aktionstag unter dem Motto „Kochen gegen Eierstockkrebs“. Prof. Dr. Jalid Sehouli über das Programm: „Wir betrachten die Ernährung am diesjährigen Welteierstockkrebstag nicht nur aus medizinischer, sondern auch aus kreativer und sozialer Perspektive. Mediziner:innen und prominente Köch:innen stellen sich vor und bieten spannende Einblicke und Rezepte, die später auch in einem Kochbuch veröffentlicht werden.“

Unterstützt wird die Stiftung Eierstockkrebs übrigens unter anderem vom Pharmaunternehmen GlaxoSmithKline. Auf eierstockkrebs-info.de hat das Unternehmen weitere Infos zum Nachlesen bereitgestellt.

Ein Beitrag erstellt in Zusammenarbeit mit GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG

1Quelle: Krebs in Deutschland für 2017/2018, 13. Ausgabe. Robert Koch-Institut (Hrsg) und die Gesellschaft der epidemiologischen Krebsregister in Deutschland e.V. (Hrsg). Berlin, 2021; abrufbar unter
https://www.krebsdaten.de/Krebs/DE/Content/Publikationen/Krebs_in_Deutschland/kid_2021/krebs_in_deutschland_2021.pdf

NP-DE-ON-ADVR-220002; 05/2022