20 September, 2020
Banner Top
Print Green: Mit Kyocera umweltfreundlich drucken und kopieren

„Bitte denken Sie an die Umwelt, bevor Sie diese Mail drucken“ – diesen Satz kennt man aus dem E-Mail-Postfach. Umwelt- und Klimaschutz beginnt schon bei den kleinsten alltäglichen Arbeiten im Büro oder zuhause. Der Druckerspezialist Kyocera hat deshalb schon vor Jahren das Print-Green-Programm gestartet.

Erweiterung des Print-Green-Programms

Kyocera steht für besonders ressourcenschonende und umweltfreundliche Dokumentenprozesse. Schon seit sieben Jahren bietet das Unternehmen seinen Original-Toner klimaneutral an. Stephen Schienbein von Kyocera erzählt: „Wir haben unser Print-Green-Programm erweitert und seit Oktober letzten Jahres gleichen wir auch die CO2-Emissionen unserer Drucker und Multifunktionssysteme aus. Und zwar die, die bei der Rohstoffgewinnung, der Produktion, dem Transport und der Verwertung entstehen. Man kann also klimafreundlich drucken und kopieren.“

Kyocera investiert in internationale Klimaschutzprojekte

Kyocera kompensiert den CO2-Fußabdruck durch Investitionen in drei internationalen Klimaschutzprojekten: in Kenia, Madagaskar und Nepal. „Wir fördern sehr nachhaltige Projekte, das war uns auch sehr wichtig. Wir fördern zum einen die Installationen von Biogasanlagen in Nepal, die das Kochen mit Biogas anstelle von Brennholz erlauben, und auch den Bau und Vertrieb von klimafreundlichen Solarkochern in Madagaskar, um damit der Abholzung vor Ort entgegenzuwirken“, erklärt Stephen Schienbein.

Klimaschutzziele erreichen mit Print-Green-Programm

Die Erfolge, die das Print-Green-Programm bisher erzielt hat, sowie die hohe Akzeptanz seitens der Partner und Endkunden waren ausschlaggebend dafür, das Engagement auszuweiten. „Klimaschutzziele sind in vielen Unternehmen ganz wesentlicher Bestandteil der Unternehmensausrichtung. Papierintensive Dokumente spielen hierbei durchaus eine sehr große Rolle. Dadurch, dass wir Hardware wie auch Toner klimaneutral stellen, helfen wir den Unternehmen, ihre Klimaschutzziele zu erreichen“,  versichert Stephen Schienbein. Kyocera-Kunden haben übrigens die Möglichkeit, sich die CO2-Ersparnis ihrer Systeme zertifizieren zu lassen.

Ein Beitrag erstellt in Zusammenarbeit mit der KYOCERA Document Solutions Deutschland GmbH

Weiterführende Informationen

finden Sie unter https://www.printgreen.kyocera.de/

Tags: , , , , , , ,