25 September, 2021
Banner Top
Aktuelles aus der Fruchtsaft Branche

Ob wir Fußball Europameister werden, steht noch in den Sternen. Aber feststeht: Wir konnten unseren Titel als Fruchtsaftweltmeister verteidigen!

Wir sind wieder Fruchtsaftweltmeister

2020 ist der Pro-Kopf-Verbrauch von Fruchtsaft hierzulande um 0,5 Liter gesunken. Die gute Nachricht ist allerdings: Deutschland ist immer noch Fruchtsaftweltmeister! Klaus Heitlinger vom Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie berichtet: „Wir hatten im Jahr 2020 auch wieder den höchsten Pro-Kopf-Konsum weltweit mit 30 Litern pro Kopf – und dabei war Orangensaft der beliebteste Saft, gefolgt von dem heimischen Produkt Apfelsaft und Multivitaminsaft.“ Gekühlte Direktsäfte verzeichneten im Lebensmittelhandel einen Zuwachs von über elf Prozent und auch die ungekühlten wuchsen um mehr als fünf Prozent.

100 Prozent Frucht

Eine wichtige Rolle bei der Auswahl spielen unter anderem Regionalität und besondere Zusatznutzen des Safts, beispielsweise Eisen.Fruchtsäfte bestehen zu 100 Prozent aus der gepressten Frucht“, erklärt Klaus Heitlinger. „Es gibt keinen Zusatz von Zucker oder Farb- und Konservierungsstoffen. Also wir haben es hier mit einem rein natürlichen Lebensmittel zu tun und dadurch ist es ein beliebter Vitamin- und Mineralstofflieferant.“

Mehrwegsystem wird gern genutzt

Von Streuobstwiesen-Apfelsäften bis hin zu Exoten wie Aprikosennektar – geschmacklich ist für jeden etwas dabei! Und auch die „äußeren Werte“ überzeugen: „Wir freuen uns sehr über die Entwicklung unseres verbandseigenen Glas-Mehrwegsystems“, verkündet Klaus Heitlinger. „Wir hatten im Jahr 2020 einen Zuwachs von 16 Prozent. Und liegen insgesamt nun bei einem Mehrweganteil im Fruchtsaftbereich im Gesamtmarkt von 12 Prozent.“

Ein Beitrag erstellt in Zusammenarbeit mit dem Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie e. V.

Weiterführende Informationen

zu der von der EU-geförderten Kampagne „Natürlich mit Saft!“ gibt’s übrigens auch auf www.natuerlich-mit-saft.eu.