20 April, 2021
Banner Top
Sebastian Fitzek: Killercruise

Weihnachten rückt langsam, aber sicher näher und wer noch nach Geschenken sucht, sollte jetzt gut aufpassen. Unser Tipp für Spiel-Fans: „Sebastian Fitzek Killercruise“ – so heißt das neue Brettspiel von Bestseller-Autor Sebastian Fitzek und Spielerfinder Marco Teubner, erschienen im moses. Verlag.

Inspiriert durch einen wahren Fakt

In „Killercruise“ werden die Passagiere von einem mysteriösen Gönner auf eine Schiffsreise eingeladen. Er selbst ist mit an Bord und entpuppt sich als Psychopath. Einen Passagier hat er bereits in seiner Gewalt, den anderen hetzt er einen skrupellosen Killer auf den Hals – spannender könnte ein Spielsetting wohl kaum sein. Sebastian Fitzek erzählt: „Jährlich verschwinden Passagiere auf Kreuzfahrtschiffen. Dieser erschreckende, aber wahre Fakt hat mich vor ein paar Jahren zum Thriller ‚Passagier 23‘ inspiriert, aber ich habe schon beim Schreiben gemerkt: Da steckt noch mehr drin, das könnte doch auch ein Setting für ein Spiel sein.“

Spannung bis zum Schluss

Spieleerfinder Marco Teubner hat diese Stimmung in ein spannendes Spiel umgesetzt: Killercruise, ein kooperatives Access-Spiel mit aufwändigem 3D-Spielplan in Schiffsform. „Die Spieler haben drei Aufgaben: Sie müssen erstens versuchen, den vermissten Passagier zu finden, der in einen der unteren Decks versteckt gehalten wird. Zweitens müssen sie natürlich möglichst viele Passagiere vor dem Killer retten – gleichzeitig sind sie auf der Flucht vor dem Killer. Und als letzte große Aufgabe müssen sie den Psychopathen finden, der ganz unten im Schiff auf sie wartet“, erklärt Marco Teubner.

 

Killercruise ist für zwei bis vier Spieler ab zwölf Jahren.

Gewinnspiel

Mit ein bisschen Glück können Sie sich jetzt selbst von Killercruise überzeugen.

Ein Beitrag erstellt in Zusammenarbeit mit der moses. Verlag GmbH

Weiterführende Informationen

finden Sie unter www.moses-verlag.de. und auf www.killercruise.de