20 September, 2020
Banner Top
Reisetipp: <br/>Die Kulturstadt Graz entdecken

Endlich öffnen sich die Grenzen zu unserem beliebten Nachbarn nach Österreich wieder. Graz, die zweitgrößte Stadt des Landes, bezaubert durch eine Mischung aus alt und neu, romantisch und modern – und ist auf jeden Fall eine Reise wert.

Graz: UNESCO City of Design und UNESCO Weltkulturerbe

UNESCO City of Design und zugleich auch UNESCO Welterbe – das Herz der Steiermark ist eindeutig die wunderschöne Stadt Graz. Der Geschäftsführer von Graz Tourismus, Dieter Hardt-Stremayr, verrät, warum er sich immer wieder neu in seine Stadt verlieben kann: „Also ich bin mir ganz sicher, dass das an diesem südlichen Flair, an dieser Lebensfreude liegt. Und ich gehe davon aus, dass die italienischen Architekten, die diese Stadt im Mittelalter erbaut haben, dazu beigetragen haben, dass man dieses Gefühl bis heute hat, zwar in Österreich aber trotzdem mit italienischem Flair leben zu können.“

Tipp: Vom Schloßberg auf die Dächerlandschaften blicken

Sein Tipp, um die Stadt aus einer wunderschönen Perspektive zu entdecken: „Das ist der Schlossberg, ganz eindeutig. Ein grüner Hügel mitten in der Stadt, ein hervorragender Aussichtspunkt, den man auf unterschiedlichen Wegen erklimmen kann. Mit einer Standseilbahn, mit einem Lift, gemütlich zu Fuß über die Treppen. Der Schloßberg hat den Vorteil, dass man aus unterschiedlichen Perspektiven in diese roten Dächerlandschaften blicken und alle paar Meter stehen bleiben kann und es ist ein anderer Ausblick. Und wenn man oben angekommen ist bei unserem schönen Uhrturm, bei dem die Zeiger übrigens vertauscht sind, dann blickt man hinunter auf die Stadt, kriegt ein Gefühl für die Stadt, versteht wie die Stadt entstanden ist und bekommt unbändige Lust diese Stadt dann zu entdecken.“

Ein Beitrag erstellt in Zusammenarbeit mit der Graz Tourismus & Stadtmarketing GmbH

Weiterführende Informationen

finden Sie unter www.graztourismus.at

Bild: Dachlandschaft (c) Graz Tourismus – Werner Krug