3 Dezember, 2022
Banner Top
Western Australia

Bei vielen steht es ganz oben auf der Liste der Wunsch-Reiseziele: Australien. Die westaustralische Hauptstadt Perth ist nur 17 Flugstunden von Deutschland entfernt, in keiner australischen Stadt ist man schneller; Umstieg in Singapore, Dubai oder Doha. Und unsere Reporterin Sabrina Gander nimmt uns jetzt mal mit auf eine Reise durch den wilden Westen Australiens, XXL Abenteuerland ohne Menschenmassen und dafür aber mit endloser Weite, roter Erde, türkisblauem Wasser, einer einzigartigen Tierwelt und einmaligen Begegnungen.

Roadtrip-Abenteuer

Die Einheimischen sagen gerne: west is best! Es lohnt sich auch ein paar Tage für die boomende Metropole Perth direkt am Swan River einzuplanen. Dort gibt es eine abwechslungsreiche Gastroszene, kulturelle Angebote,  oder einen Sonnenuntergang am indischen Ozean an einem der 19 Stadtstrände. Mehr Abenteuer erlebt man bei einem Roadtrip oder wenn man mit Walhaien, Buckelwalen und Mantarochen schnorchelt. Das kann man mit Debbie Ferguson, der Inhaberin von „Exmouth Dive & Whalesharks Ningaloo“ erleben: „Hier am Ningaloo-Riff gibt es so viel zu sehen, zum Beispiel beim Walhai-Schwimmen sind nur zehn Gäste mit dem Videofilmer und dem Guide im Wasser. Beim Buckelhaischwimmen haben wir sogar nur sieben Gäste im Wasser, das ist noch beeindruckender. Es ist so unglaublich, diese sanften Riesen im Wasser zu sehen, wenn sie nur wenige Meter entfernt an einem vorbei schwimmen. Es ist so unvergesslich, das es einen zum Weinen bringt.“

Mit einem Aboriginal Guide unterwegs

Unvergessliche Erlebnisse  gibt es auch mit einem Aboriginal Guide im UNESCO Welterbegebiet von Shark Bay.  Darren Capes Capewell von Wula Gura Nyianda Eco Cultural Adventures nimmt einen mit in die Natur: „Wir lieben es, Menschen wieder mit der Natur zu verbinden. Wir bieten zum Beispiel Touren mit dem Kayak an, Lagerfeuer unterm Sternenhimmel,  Digeridoo und viel mehr. Wir wollen, dass die Leute die Natur nicht nur sehen, sondern auch fühlen und dieses Gefühl mitnehmen, wenn sie uns wieder verlassen.“

Ein Beitrag erstellt in Zusammenarbeit mit Tourism Westaustralien

Weiterführende Informationen

finden Sie unter www.westernaustralia.com

Tags: , , , ,