25 September, 2021
Banner Top
Warum sind Spiele derzeit so im Trend?

Das Brettspiel-Revival

Das Brettspiel erlebt in der Pandemie ein echtes Revival – bei Kindern und Erwachsenen! Kein Wunder, sagt Christina Valentiner-Branth, Familientherapeutin und Leiterin der Brettspielakademie: „Spiele geben uns all das, wovon wir zur Zeit ja viel zu wenig haben: Spaß, Unterhaltung, Ablenkung – und das ganz analog. Wir sind direkt und echt miteinander im Kontakt. Wir freuen uns über Siege, ja und wir ärgern uns auch ein bisschen über unverdientes Pech.“

Spielen ist Quality-Time

Beim Spielen kann sich die ganze Familie in eine Fantasiewelt vertiefen und für einen Moment das reale Weltgeschehen vergessen. „Im Spiel kann ich etwas bewirken, ich bin handlungsfähig. Ein gutes Gegenmittel gegen das Gefühl der Machtlosigkeit, das einen ja in den letzten Monaten schnell befallen konnte. Außerdem ist gemeinsames Spielen beziehungsfördernd und echte Quality-Time – das werden viele auch nach der Pandemie noch schätzen und beibehalten.“

Gewinnspiel: „Die Bewegungs-Bären“ von Ravensburger

Mit dem Lernspiel für Kinder von drei bis sechs Jahren kommt Bewegung ins Spiel! Wer errät ein Motiv anhand von vorgeführten Bewegungen der Mitspieler? Je eindeutiger die Pantomime, umso besser, denn parallel rückt der Wintereinbruch immer näher. Schaffen es die Kinder gemeinsam, ihre Bären vor dem ersten Schnee in ihre Höhle zu bringen?

Ein Beitrag erstellt in Zusammenarbeit mit der Ravensburger Verlag GmbH

Weiterführende Informationen

finden Sie unter www.ravensburger.de und www.brettspielakademie.de