20 April, 2021
Banner Top
Weltnierentag

Gesundheit ist das höchste Gut! Um diese zu erhalten, müssen wir sorgsam mit unserem Körper umgehen. Insbesondere gesunde Organe sind wichtig für ein gesundes Leben. Heute wollen wir den Fokus auf die Niere legen. Wenn unsere Nieren funktionieren, tragen sie einen wesentlichen Teil zu einer hohen Lebensqualität bei.

11. März 2021 ist Weltnierentag

Haben Sie heute schon Milch getrunken, Wurst oder Banane gegessen und damit Natrium, Kalium oder Phosphat zu sich genommen? Gut so, denn die Mineralstoffe sind für unseren Organismus unverzichtbar. Den Bestand im Körper kontrollieren unsere Nieren, die zu viel davon ausscheiden. Damit dieses System gut funktioniert, müssen wir auf unsere Nieren Acht geben. Wie wir unsere Nieren schützen und unterstützen können, erfahren Sie von meinem Kollegin Laura Sommer. Sie hat anlässlich des Weltnierentages am 11. März mit Universitätsprofessor Dr. Fliser gesprochen:

Die Niere

Das Ziel des Weltnierentags ist, Aufmerksamkeit auf die große Bedeutung des Organs Niere im menschlichen Organismus zu lenken. Denn, wenn das Organ erkrankt, können viele Funktionen eingeschränkt sein. Universitätsprofessor Danilo Fliser weiß: „Nieren sind Alleskönner. Sie haben eine Vielzahl von Funktionen: Zum Beispiel entgiften Sie unseren Körper, sie sorgen auch dafür, dass nicht zu viel Säure anfällt, durch Ausscheidung dieser Säure, sie regulieren unseren Blutdruck und noch eine Vielzahl von weiteren Funktionen.“

Nierenerkrankung

Circa zehn Prozent der Erwachsenen leiden an einer Nierenerkrankung. Die Filtrationsleistung der Niere lässt nach und verschlechtert sich schleichend. Die Ursachen dafür sind vielfältig. „Die häufigsten Nierenschädigungen werden verursacht durch Bluthochdruck und/oder Diabetes mellitus – also Zuckererkrankung. Diese Menschen sollten deshalb regelmäßig ihre Nierenfunktionen überprüfen“, sagt der Experte.

Nieren schützen und unterstützen

Wenn die Nieren krank sind, kann der Mineralstoffhaushalt aus der Balance geraten. Universitätsprofessor Dr. Fliser verrät, wie sie ihre Nierenfunktion unterstützen können: „Um die Nieren gesund zu erhalten oder die Behandlung einer Nierenerkrankung zu unterstützen, sind Maßnahmen wichtig, die wir eigentlich alle kennen. Wie zum Beispiel: ausgewogene Ernährung, viel Bewegung, ausreichende Flüssigkeitszufuhr, Verzicht auf Rauchen, regelmäßige Blutzucker – und Blutzuckerkontrollen aber auch eine ausreichende Versorgung mit Vitamin D. Und selbstverständlich nicht vergessen: alle ein bis zwei Jahre zum Gesundheitscheck gehen!“

Ein Beitrag erstellt in Zusammenarbeit mit der Vifor Pharma AG

Weiterführende Informationen

finden Sie unter www.nierenstiftung.de

Tags: , , ,