28 Oktober, 2021
Banner Top
Mit Fruchtsaft eine ausgewogene Ernährung unterstützen

„Du bist, was du isst“, heißt es. Und feststeht: Wenn wir uns ausgewogen ernähren, fühlen wir uns fitter, wohler und einfach besser. Wer aber nicht immer frisches Obst und Gemüse zuhause hat oder wem die Zeit für die Zubereitung fehlt, kann sich mit einem Trick behelfen!

100 Prozent Fruchtgehalt

Die Regel „Fünf am Tag“ besagt, dass man fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag essen sollte. Auf diese Weise ist der Körper optimal mit Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen versorgt. Aber wussten Sie auch, dass Fruchtsaft dazuzählt? Klaus Heitlinger vom Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie erklärt: „Bei ‚Fünf am Tag‘ zählen neben frischem, tiefgekühltem und Konserven-Obst auch Fruchtsäfte als eine Portion Obst. Denn Fruchtsaft ist ja ein natürliches Lebensmittel mit 100 Prozent Fruchtgehalt, enthält jedoch keinen zugesetzten Zucker und keine Farb- oder Konservierungsstoffe – das ist sogar gesetzlich geregelt in der EU-Fruchtsaftrichtlinie.“

“Flüssiges Obst”

Da Fruchtsäfte aus nichts anderem als dem Saft der gepressten Frucht bestehen, können sie auch als „flüssiges Obst“ bezeichnet werden. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung stuft sie aufgrund ihrer hohen Nährstoffdichte sogar als pflanzliches Lebensmittel und nicht als Getränk ein. „Fruchtsäfte können eine ausgewogene Ernährung ergänzen“, weiß Klaus Heitlinger. „Sie sind das ganze Jahr verfügbar, super leicht zu lagern und sie haben mit ihren zahlreichen Sorten und Mischungen für jeden Geschmack etwas zu bieten!“

Frucht- und Gemüsesäfte als echte Alternative

Gerade wenn es schnell gehen muss oder wenn man unterwegs ist, bieten Frucht- und Gemüsesäfte eine echte Alternative. In Orangensaft steckt beispielsweise jede Menge Vitamin C. „Schon ein Glas mit 200 ml kann den durchschnittlichen Tagesbedarf eines Erwachsenen zu rund 50 Prozent decken“, erläutert Klaus Heitlinger. „Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist die verbesserte Eisenaufnahme durch Vitamin C – zum Beispiel beim Frühstück mit Vollkornmüsli! Ein Glas Orangensaft – das hilft vor allem Vegetariern und Kleinkindern helfen, den täglichen Eisenbedarf zu decken.“

Ein Beitrag erstellt in Zusammenarbeit mit dem Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie e. V.

Weiterführende Informationen

Weitere Infos zu der im Rahmen der EU geförderten Kampagne „Natürlich mit Saft!“ gibt’s auf

www.natuerlich-mit-saft.eu