25 September, 2021
Banner Top
Sommerurlaub 2021: Wer kümmert sich um meinen vollen Briefkasten?

Endlich Ferien, endlich Urlaub! Und dank der Lockerungen können wir auch wieder in die Ferne schweifen und Meer oder Berge genießen. Bleibt die Frage: Wer schaut solange nach meiner Post? Die Herangehensweisen sind da sehr unterschiedlich, zeigt eine aktuelle YouGov-Umfrage im Auftrag der beiden größten deutschen E-Mail-Anbieter WEB.DE und GMX.

Die Sorge: wichtige Post zu verpassen

Auch wenn heute schon vieles per E-Mail oder über Messenger-Apps läuft: Einige wichtige Infos kommen nach wie vor per Post. Kein Wunder also, dass sich 43 Prozent der Deutschen auch im Urlaub Sorgen um ihre Briefpost machen. Christian Friemel von WEB.DE erklärt: „Viele haben ganz klar Angst davor, Termine bei Ämtern oder Behörden zu verpassen. Oder sie machen sich eben Gedanken, dass sie eine Rechnung zu spät sehen und nicht rechtzeitig bezahlen. Und der eine oder die andere befürchtet sogar, dass die Post aus einem zu vollen Briefkasten einfach geklaut wird.“

Die Lösung: Briefankündigung und Digitale Kopie

Natürlich kann man Nachbarn oder Freunde bitten, im Urlaub den Briefkastensitter zu spielen und nach der Post zu schauen. Oder man löst das Ganze digital: WEB.DE und GMX bieten beispielsweise die kostenlosen Services „Briefankündigung“ und „Digitale Kopie“ in Kooperation mit der Deutschen Post an. „Mit der Briefankündigung werden Nutzerinnen und Nutzer auch im Urlaub ganz einfach per E-Mail über neue Briefe im Briefkasten informiert – und das eben schon ein bis zwei Tage im Voraus. So kann man dem Briefkastensitter zu Hause dann eventuell Bescheid sagen  und ihn gleich bitten, wichtige Briefe direkt aufzumachen. Und per Digitaler Kopie kommen immer mehr Schreiben auch direkt als PDF per E-Mail beim Nutzer an“, weiß Christian Friemel.

Entspannt zuhause ankommen

Alle Infos sind so mit nur einem Klick verfügbar. Gerade in der Urlaubszeit für viele reizvoll, weiß der WEB.DE Experte: „So richtig Lust auf einen vollen Briefkasten nach dem Urlaub hat kaum jemand. Wenn man also die Briefe schon im Vorhinein sortiert und gelesen hat, ganz bequem am Pool, kann man auch ganz entspannt zuhause ankommen.“

Ein Beitrag erstellt in Zusammenarbeit mit 1&1 Mail & Media Applications SE

Weiterführende Informationen

finden Sie unter newsroom.web.de.