26 August, 2019
Banner Top
Wenn Plastikmüll zur Sportkollektion wird

Jedes Jahr landen Millionen Tonnen Plastikmüll in unseren Weltmeeren. Alleine die beliebte PET-Flasche braucht dann rund 450 Jahre bis sie – einmal im Meer gelandet – wieder abgebaut ist. Ändern kann man das zum Beispiel durch die Wiederverwertung dieser Altmaterialien. Tchibo macht daraus jetzt zum Beispiel eine Fitnesskollektion.

Auch wenn Plastik mittlerweile aus unserem Alltag kaum wegzudenken ist: Viel zu viel davon gelangt in die Umwelt. Das kann man zum Beispiel durch die Wiederverwertung von Altmaterialien ändern. Tchibo macht jetzt beispielsweise eine Fitnesskollektion aus fast ausschließlich recycelten Materialien. Sandra Coy von Tchibo erzählt: „Mit unserer neuen Bade- und Sportkollektion können Verbraucher gemeinsam mit uns Verantwortung übernehmen. Die Kollektion besteht nämlich aus recycelten Materialien, wie Fischernetzen, PET-Flaschen und Textilabfällen. Dadurch sparen wir wertvolle Ressourcen und schonen natürlich auch die Umwelt.“

Potenzial nutzen, das im Plastikmüll steckt

Schon im vergangenen Jahr konnte Tchibo das Potenzial nutzen, das im Plastikmüll steckt: „2018 konnten wir durch den Einsatz von 97 Tonnen recyceltem Polyester ganze 183 Tonnen CO2 einsparen. Das ist so viel wie, wenn man 31mal mit dem Auto um die Welt fahren würde“, erklärt Sandra Coy. „Außerdem haben wir über 3,5 Millionen PET-Flaschen für unsere Textilproduktion recycelt, allein 16 davon stecken etwa in einer dreiviertel Sporthose.“

Fair zu Mensch und Natur sein

Fair zu Mensch und Natur zu sein, eben Verantwortung für die Welt zu tragen, in der wir heute und morgen leben, ist das Credo des Hamburger Familienunternehmens. „Tchibo ist zum Beispiel der drittgrößte Anbieter von Bio-Baumwolle. Weltweit! Die verkauften Kaffeekapseln von Cafissimo und Qbo sind zu 100 % recycelbar. Fast 70 % aller Non Food Produkte werden mittlerweile in  WE-qualifizierten Fabriken hergestellt, in denen wir uns für bessere Arbeitsbedingungen und die Einhaltung von Menschenrechten einsetzen“, sagt Sandra Coy. Bis 2020 möchte das Unternehmen weitestgehend auf Plastikverpackungen für Textilprodukte verzichten.

Die neue nachhaltige Fitnesskollektion ist ab dem 4. Juni 2019 bei Tchibo erhältlich.

Ein Beitrag erstellt in Zusammenarbeit mit der Tchibo GmbH

Weiterführende Informationen

finden Sie unter http://www.tchibo.de

Tags: , , , , , , , , ,