28 Oktober, 2021
Banner Top
Nachhaltig vererben – aus Liebe zur Natur

Der eine oder andere hat sich bestimmt schon mal gefragt: Was bleibt eigentlich von mir, wenn ich mal nicht mehr bin? Möglichkeiten zu vererben, gibt es viele – zum Beispiel in Form von gemeinnützigen Spenden für den Natur- und Umweltschutz.

„Die Natur braucht uns nicht, aber wir die Natur“

Die Heinz Sielmann Stiftung vom gleichnamigen Naturfilmpionier Professor Heinz Sielmann, sorgt unter anderem dafür, die Öffentlichkeit für den Naturschutz zu sensibilisieren und die Artenvielfalt zu bewahren. Ralf Weelink, Ansprechpartner für Engagement und Testament bei der Heinz Sielmann Stiftung, erzählt: „Im Zentrum unserer Arbeit steht die Liebe zur Natur – zu Tieren und Pflanzen ebenso wie zum Menschen. Die Natur braucht uns nicht, aber wir die Natur. Und genau diese schützen wir durch wertvolle Hilfe von und mit Menschen. Deshalb ist es natürlich wichtig, ein Bewusstsein in der Gesellschaft zu schaffen. Im besten Fall nicht erst mit der so wichtigen Testamentsspende vor Augen, sondern schon von klein auf.“

Erfahrungen auf Gut Herbigshagen sammeln

Zum Beispiel auf dem Umweltbildungs- und Geschäftssitz Gut Herbigshagen. „Wer die Natur in ihrer Vielfalt hautnah erlebt und ihre Zusammenhänge erkennt, wird sich später auch aktiv für sie einsetzen“, erklärt Ralf Weelink. „Die Besucher:innen können unter fachkundiger Anleitung die Natur erforschen und ihr Wissen vertiefen und erkennen, warum wir die Natur zum Leben brauchen.“

Persönliche Beratung bei der Heinz Sielmann Stiftung

Diese Bildungsprogramme werden unter anderem durch Testamentsspenden realisiert. Als Spender kann man selbst bestimmen, in welches Projekt oder Arbeitsfeld der Nachlass fließen soll.Ohne weitere Angaben im Testament, werden diese besonderen Spenden in der Regel für Naturschutz-Großprojekte, oft Flächenkäufe, genutzt“, erläutert Ralf Weelink. „Wir stehen gerne beratend zur Seite und überlegen auch gemeinsam, welche Wirkung die Testamentsspende haben kann. Ganz persönlich und natürlich kostenfrei. Mich kann man einfach anrufen unter der 05527 914 419.“

Ein Beitrag erstellt in Zusammenarbeit mit der Heinz Sielmann Stiftung

Weiterführende Informationen

und einen kostenlosen Ratgeber für Zuhause bekommen Sie auch auf unter www.sielmann-stiftung.de