24 Juli, 2019
Banner Top
Eine ärztliche Zweitmeinung lohnt sich!

Wer krank ist braucht ein offenes Ohr und einen kompetenten Arzt. Doch für Betroffene ist es oft schwer zu sagen, welcher Arzt oder welches Krankenhaus im individuellen Fall am besten ist. Dabei kommt es gerade bei Operationen oder schweren oder seltenen Erkrankungen auf Fachwissen und Erfahrung an. Da kann es oft Sinn machen, eine zweite ärztliche Meinung zu erfragen, besonders wenn die Diagnose schwer ist oder der Leidensdruck groß. Eine unabhängige Zweitmeinung zu Gesundheitssituation, Diagnose und Behandlung gibt ein gutes Gefühl. Und: Für die Suche gibt es inzwischen spezielle Hilfsangebote.

Unterstützung bei der Suche nach einem erfahrenen Spezialisten

Je komplizierter oder auch seltener die Erkrankung, desto wichtiger ist eine zweite ärztliche Sicht. Sie dient dazu, die erste Diagnose noch einmal kritisch zu überprüfen. Doch für Betroffene ist es oft schwer zu sagen, welcher Arzt oder welches Krankenhaus die notwendige Erfahrung besitzt. Die AXA bietet ihren Versicherten hier Unterstützung an, wie Stephen Brenzek von AXA erklärt: „Wir arbeiten im Rahmen unseres gesundheitsservice360° mit dem Anbieter für medizinische Spezialistensuche BetterDoc zusammen. Das heißt, Patienten, die bei uns krankenvollversichert sind, werden bei der Suche nach dem optimalen Facharzt individuell und unabhängig beraten und kommen direkt zu einem erfahrenen Spezialisten.“

Operation – ja oder nein? Zweitmeinung kann helfen!

Oft kommen für bestimmte Diagnosen nämlich nur wenige Spezialisten in Frage. Und Familie, Freunde und das Internet helfen auch nicht immer weiter. Gerade bei schwerwiegenden Erkrankungen kann aber die optimale Wahl des Arztes entscheidend sein! Nils von Dellingshausen von BetterDoc nennt hierzu konkrete Zahlen: „Bei über 60 Prozent der Patienten, die sich vor einer anstehenden Operation eine Zweitmeinung einholten, war eine Operation nicht erforderlich. 90 Prozent dieser Patienten wurden auch nach sechs Monaten nicht operiert.“

Auch für Jutta Beck hat ich das Einholen einer Zweitmeinung gelohnt. Nachdem sie jahrelang an einer Wundheilungsstörung litt, half BetterDoc weiter, eine kompetente Ärztin zu finden, die den entscheidenden Impuls zur Behandlung gab: „Der Verlauf nach der OP war wirklich gut, ich bin sehr zufrieden. Ich habe mich sehr, sehr gut aufgehoben gefühlt bei der Ärztin und ohne fremde Hilfe hätte ich so eine kompetente Ärztin niemals gefunden.“

Ein Beitrag erstellt in Zusammenarbeit mit der AXA Konzern AG

Weiterführende Informationen

finden Sie unter https://www.axa.de/gesundheitsservice360 und auf https://betterdoc.org/axa