25 September, 2021
Banner Top
Back dir deine Zukunft – Ausbildung im Bäckerhandwerk

Viele Eltern wünschen sich für ihre Schützlinge einen soliden Beruf. Aber langweilig darf der Job natürlich auch nicht sein. Wie wäre es daher zum Beispiel mit einem Karrierestart im Bäckerhandwerk?

Der Grundstein für eine vielseitige Karriere

Bäckermeister, Brot-Sommelier, Unternehmer und Influencer – all das ist Ricardo Fischer. Angefangen hat aber alles vor 20 Jahren mit einer ganz klassischen Ausbildung zum Bäcker. Leider scheuen viele diesen Schritt. „In der Gesellschaft ist ein falsches Bild geprägt“, beobachtet er. „Das Bäckerhandwerk ist viel schöner und abwechslungsreicher als viele denken! Nach erfolgreich abgeschlossener Gesellenausbildung kann man direkt den Meister machen, man kann auch Lebensmitteltechniker werden und man kann danach sogar noch studieren und zwar ohne Abitur, was viele gar nicht wissen! Mich persönlich hat meine Weiterbildung zum geprüften Brot-Sommelier sehr weitergebracht. Und dieses Wissen möchte ich auch an meine Auszubildenden und Kundschaft weitergeben.

Backen auf Social Media

Zum Beispiel über Instagram und TikTok. Hier stellt Ricardo regelmäßig Content online, um seinen Abonnenten das echte Bäckerhandwerk zu zeigen und seine Liebe zum Beruf zu teilen. Mittlerweile hat er monatlich mehrere Millionen Aufrufe auf seine Videos. „Auf meinen Social Media Kanälen zeige ich ganz vielen Leuten das echte Bäckerhandwerk. Viele wissen nicht, dass Brot noch so traditionell hergestellt wird und mit Natursauerteigen und Vorteigen gearbeitet wird. Das bringt mir Freude und es steigert ja auch die Wertschätzung für unser Handwerk“, freut sich Riccardo Fischer.

Der Kreativität freien Lauf lassen

Zu Ricardos Alltag gehört es außerdem dazu, neue Rezepte auszuprobieren.Ich finde, ein weiterer toller Pluspunkt ist, dass man so kreativ sein kann. Vor allem, wenn man selbstständig ist, kann man immer wieder an neuen Rezepturen feilen und die fertigen Backwaren dann auch genießen. Das ist wirklich ein sehr schönes Gefühl!“

Ein Beitrag erstellt in Zusammenarbeit mit dem Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e. V.

Weiterführende Informationen

finden Sie unter www.back-dir-deine-zukunft.de