6 Dezember, 2021
Banner Top
45 Jahre WEISSER RING – Gemeinsam Opfern helfen

Der WEISSE RING ist die größte Opferhilfsorganisation in Deutschland. Seit schon 45 Jahren stehen sie Opfern von Kriminalität persönlich, telefonisch oder mittlerweile natürlich auch online mit Rat und Tat zur Seite.

Hilfe für unverschuldet in Not geratene Kriminalitätsopfer

Im September 1976 fing alles an beim WEISSEN RING. Verena Richterich, Leiterin des Opferreferats, erzählt: “Der Name WEISSER RING ist ein Zeichen der Geschlossenheit und des Miteinanders. In dessen Inneren finden Opfer von Kriminalität Schutz. Und die Farbe Weiß symbolisiert dabei die unschuldig in Not geratene Menschen. Deshalb kann der Name auch als Begriff für unsere Aufgabe verstanden werden: Hilfe für unverschuldet in Not geratene Kriminalitätsopfer.”

Digitales Angebot ergänzt persönliche Anlaufstellen und Opfertelefon

Seit der Gründung gab es viele Meilensteine: zum Beispiel den Start der Präventionsarbeit 1978 oder den ersten Tag der Kriminalitätsopfer 1991, der noch heute begangen wird. 1997 ging der WEISSE RING das erste Mal online. Verena Richterich über den Ausbau des Hilfsangebots: “Nach wie vor ist es natürlich so, dass die persönlichen Anlaufstellen auch das Herzstück auch des WEISSEN RINGS. Nichtsdestotrotz gibt es in der Zeit des WEISSEN RINGS auch Neuerungen, wie eben das Opfertelefon und auch die Onlineberatung. Ein weiterer wichtiger Schritt war dann auch die NO STALK App – sie bietet Stalkingopfern die Möglichkeit, Taten gegen sie auch digital zu dokumentieren.”

Internetkriminalität inzwischen ein großes Thema

Auch die Kriminalitätsverbrechen haben sich über die Zeit verändert. Internetkriminalität ist zum Beispiel ein großes Thema geworden, wie Verena Richterich berichtet: “Trickbetrüger haben es statt Bargeld beispielsweise auf persönliche Daten abgesehen. Aber auch offline gibt es Veränderung – wir haben heute beispielsweise mehr gemeldete Fälle von Stalking. Und während der Corona-Pandemie hat uns besonders das Thema Häusliche Gewalt beschäftigt.”

Egal, um welche Straftat es sich handelt, der WEISSE RING kann immer eine erste Anlaufstelle für Hilfesuchende sein – und das bundesweit.

Ein Beitrag erstellt in Zusammenarbeit mit WEISSER RING e. V.

Weiterführende Informationen

finden Sie unter www.weisser-ring.de