26 August, 2019
Banner Top
1. Juni – Tag der Milch: Beim Thema Milch ist sich Deutschland einig

Morgens im Müsli, Mittags im Kaffee oder abends ein Glas pur vor dem Einschlafen – Milch begleitet viele durch den ganzen Tag. Am liebsten greifen die Deutschen übrigens zur H-Milch. Das ergab eine aktuelle Umfrage der Molkerei Weihenstephan mit dem Markt- und Meinungsforschungsinstitut Yougov.

Die Deutschen greifen am liebsten zur H-Milch

Am liebsten trinken die Deutschen ihre Milch zu Kaffee oder Kakao. Mehr als die Hälfte der Befragten mögen H-Milch am liebsten. Fettarme und Vollmilch sind dabei gleich beliebt, zu Magermilch greifen die Wenigsten. Benedikt Koeck von Weihenstephan weiß, warum die H-Milch so gut ankommt: „Die Weihenstephan H-Milch eignet sich speziell in der Fettstufe 1,5 % besonders gut für einen fluffigen Milchschaum. Das liegt am Verhältnis von 1,5 % Fett und 3,5 Gramm Protein pro 100 Milliliter in der Weihenstephan H-Milch. Und durch die besonders schonende und kurze Erhitzung unserer Rohmilch in der H-Milch-Herstellung wird der Milchschaum besonders cremig. Daran sieht man: Bei Weihenstephan sind vor allem die Details entscheidend für die hohe Qualität.“

Frischer, natürlicher Geschmack durch schonende Herstellung

Warum aber entscheiden sich die Deutschen beim Milcheinkauf für ein bestimmtes Produkt? Über 90 Prozent der Befragten geben an, dass ihnen der Geschmack wichtig bzw. sehr wichtig ist. Auf den natürlichen Geschmack legt auch Weihenstephan großen Wert, wie Benedikt Koeck erklärt: „Den frischen und natürlichen Geschmack können wir auch bei der H-Milch beibehalten, indem wir sie in der Herstellung nur drei Sekunden, also ganz kurz, ultrahoch erhitzen. Damit wird sie schonend haltbar gemacht und wir vermeiden den typischen Kochgeschmack.“

Mehr Milchsäurebakterien als Sterne in der Milchstraße

Und auch der Großteil der wertvollen Vitamine bleibt auf diese Weise erhalten. Und weil Weihenstephan nur das Beste aus der Milch macht, verwendet die Freisinger Molkerei auch bei der Herstellung von über 70 weiteren Produkten ausschließlich hochwertige Zutaten und natürliche Aromen. Zum Beispiel beim Rahmjoghurt. Benedikt Koeck: „Damit aus Milch Joghurt entsteht, wird sie mit sorgsam ausgewählten Joghurtkulturen versehen. In einem 500 g Becher Joghurt mild, wie dem von Weihenstephan, befinden sich mehr Milchsäurebakterien als Sterne in der Milchstraße. Sie sorgen für den fein-säuerlichen Joghurt-Geschmack und die cremige Konsistenz.“

Ein Beitrag erstellt in Zusammenarbeit mit der Molkerei Weihenstephan

Weiterführende Informationen

finden Sie unter https://www.molkereiweihenstephan.de